Glaukomvorsorge in Berlin

06.02.2018

Warum ist die Glau­kom­vor­sorge in Berlin so wichtig?

Das Glaukom, auch Grüner Star genannt, ist eine fort­schrei­tende Augen­erkran­kung, die den Verlust von Nerven­fasern zur Folge hat und eine nicht-umkehr­bare Zer­störung des Seh­nervs mit sich bringt. Durch diesen Verlust kann es zu Gesichtsfeldausfällen, den soge­nannten Skotomen, kommen. Im schlim­msten Fall kann dies zur Erblin­dung des betrof­fenen Auges führen. Aller­dings merkt der Betrof­fene zuerst einmal nichts davon. Es treten keine Symp­tome oder Schmerzen auf. Erst wenn der Sehnerv hoch­gradig geschä­digt ist und das Gesichts­feld weit­gehend zerstört ist, treten Be­schwer­den auf und die zen­trale Seh­kraft nimmt schnell ab. Die bereits ent­stan­denen Schäden können nicht mehr verbessert werden, ledig­lich eine weitere Ver­schlech­terung kann ver­hindert werden. Deshalb ist eine früh­zeitige Diagnose von höchster Bedeu­tung.

Was bedeutet Glau­kom­vor­sorge? Was können Sie davon erwarten?

Der Augenarzt nimmt bei der Glaukom­vor­sorge eine gezielte Unter­such­ung des Seh­nerven­kopfes vor und bewertet sie zusam­men mit den Ergeb­nissen der Augen­innen­druck­messung. Der Seh­nerven­kopf ist die Über­gangs­stelle vom Seh­nerv zur Netz­haut. Diese Struktur ist beim Grünen Star geschädigt. Der Augen­arzt beur­teilt bei einer schnellen, und absolut schmerz­freien Unter­such­ung die Seh­nerven­scheibe am Augen­hinter­grund durch die Pupille. Besteht der Verdacht auf ein Glaukom wird mit einem soge­nannten Perimeter eine Gesichts­feld­unter­suchung durch­geführt. Hier können minimale Schäden, die außer­halb des Zentrums liegen, und somit vom Betrof­fenen noch nicht wahr­genom­men werden, fest­ge­stellt werden. Durch eine Früh­erken­nung kann man dieses Krank­heits­bild thera­pieren und Gesichts­feld­aus­fälle bzw. Seh­ver­schlech­ter­ungen können ver­hin­dert werden.

Kontrolltermine

Dem Glau­kom­patienten werden regel­mäßige Kontrollen beim Augen­arzt empfohlen, um den Verlauf der Krank­heit zu doku­men­tieren. Je nach Befund und Verlauf werden in bestim­mten zeit­lichen Abständen verschiedene Unter­such­ungen empfohlen. Diese sind wichtig für den weiteren Therapie­verlauf.

Glaukom Risiko­faktoren

  • Erhöhter Augen­innen­druck
  • Hohes Lebens­alter
  • Glaukom­fälle bei Verwandten ersten Grades
  • Hohe Kurz­sichtig­keit ab ca. -5,00 dpt.

Bei Interesse an einem Termin zur Glaukom­vor­sorge in unserer Lasermed Augen­arzt­praxis in Berlin können Sie uns unter 030 555 753 111 oder ganz einfach per Mail kontak­tieren.

Verein­baren Sie einen Termin zum
persön­lichen Berat­ungs­gespräch.
Kosten­frei und unver­bind­lich.

030 555 753 111

Neuste Beiträge

Können Ihre Augen
gelasert werden?

Machen Sie jetzt den Test