Brillenbestimmung in Berlin

07.02.2018

Eine Brillen­bestim­mung dient dazu die Art der Fehl­sichtig­keit (Horn­haut­ver­krüm­mungWeit– und Kurz­sichtig­keit) eines Menschen zu bestim­men. Hierbei wird in der Regel zunächst eine objek­tive Messung durch­ge­führt mit einem auto­ma­tischen Seh­test­gerät, die als Grund­lage für die subjek­tive Messung dienen soll. Bei Bedarf erfolgt eine Vermessung der physi­ka­lischen Brechkraft beider Augen. Dabei werden mit einem modernen Gerät die Gesamt­brech­kraft und die Horn­haut­radien bestimmt. Falls nun bei dem Kunden eine Horn­haut­ver­krüm­mung oder evtl. eine vor­han­dene Horn­haut­asym­metrie (Kerato­konus) fest­ge­stellt wird, wird die Horn­haut mit einer Art Land­karten­ver­messung (Horn­haut­topo­graphie) gemessen.

Auf dieser Basis werden dann die Korrek­tions­werte ermit­telt und die Seh­leis­tung gemes­sen. Die Werte für eine neue Fern- oder Lese­brille können ent­weder mit einem auto­ma­tischen Mess­gerät (Phoropter) oder einer Mess­brille ermit­telt werden. Im An­schluss an die Mess­ungen werden Ihnen die Werte für eine neue Brille ausge­stellt, die Sie bei einem Optiker Ihrer Wahl vor­legen können.

Die Korrektions­werte, also die Werte, die dann die Fehl­sichtig­keit des Auges korri­gieren, setzen sich aus der Dioptrie­zahl, dem Zylinder (Astigmatismus) und der Achse zusam­men.

Brillen­be­stim­mung: Weitere Faktoren

Zusätz­lich zu diesen Werten gibt es aller­dings noch andere Fak­toren, die zu einer um­fassenden Brillen­bestim­mung gehören. Der Trage­komfort, der sich aus der Kopf- und Gesichts­form und dem Augen­ab­stand ergibt, ist ein genauso aus­schlag­geb­ender Punkt. Hierbei sollte die Brille so ausge­sucht und ange­passt werden, dass es weder zu Druck­stellen noch zu einem Rut­schen der Brille kommt. Natür­lich darf der indivi­duelle Geschmack des Kunden nicht ver­gessen werden und sollte pro­fess­ionell mit einem Augen­optiker ausge­sucht werden. Dieser hat im Bezug der Kopf­form zur passenden Brillen­form ein besseres Ver­ständ­nis und kann den Kunden dazu optimal beraten.

Bei Fragen rund um das Thema Brillen­bestim­mung in Berlin oder wenn Sie gerne einen Termin zur Brillen­bestim­mung in unserer Lasermed MVZ Augen­arzt­praxis in Berlin möchten, können Sie uns gerne tele­fonisch unter 030 555 753 111 oder ganz einfach per Mail kontak­tieren!

Verein­baren Sie einen Termin zum
persön­lichen Berat­ungs­gespräch.
Kosten­frei und unver­bind­lich.

030 555 753 111

Neuste Beiträge

Können Ihre Augen
gelasert werden?

Machen Sie jetzt den Test